Herzlich Willkommen

auf der Internetseite der Buchhandlung Pavlik

 

 

 

Zum 100. Geburtstag von Heinrich Böll am 21 Dezember: Neuerscheinungen und Sonderausgaben

Die bisher unveröffentlichten Kriegstagebücher 1943-1945!

 

Das 'Junge Buch für die Stadt' in Köln 2017

 

         

    

 

 

Unsere Weihnachtsempfehlungen:

Richard Ford: Zwischen ihnen, Hanser Vlg. 18,- €. Der amerikanische Schriftsteller Richard Ford erinnert sich an seine Eltern. Im ersten Teil zeichnet er das Bild seines Vaters, gestorben 1960, im zweiten porträtiert er seine Mutter, gestorben 1981. Beide Teile zusammen ergeben außerdem ein lebendiges Bild Amerikas in der Mitte des 20. Jahrhunderts. Das Buch ist eine kleine Kostbarkeit! Es ist sehr schön geschrieben, berührend und interessant.

Passend dazu ein weiterer Lesetipp: Frank von Richard Ford. Darin erzählt Frank Bascombe, ein ehemaliger Immobilienmakler und Sportreporter, der schon öfter Protagonist in Fords Romanen war, über seinen Alltag, über Begegnungen mit verschiedenen Menschen, über die Auswirkungen des Wirbelsturms 'Sandy' und über die Situation Amerikas. Klugheit und Ehrlichkeit machen das Buch zu einem wahren Lesevergnügen.

             

Kirsten Pavlik

 

 Amor Towles: Ein Gentleman in Moskau, List Vlg. 22,- €. Im Jahre 1922 wird Graf Aleaxander Rostov vom Moskauer Volkskommissariat wegen des Verdachts auf ungenügende Treue zu den Ideen der Revolution zu lebenslangem Hausarrest im Luxushotel Metropol verurteilt und schließlich zum Kellner degradiert. In einer wunderbar eleganten Sprache wird nun erzählt, wie der Graf in den folgenden Jahrzehnten versucht, wie ein Gentleman zu leben, Freundschaften schließt, immer höflich bleibt, nach Möglichkeit den in Bedrängnis geratenen hilft und sogar die Erziehung eines kleinen Mädchens übernimmt, während draußen die Schrecknisse der Diktatur ihren Lauf nehmen. Unglaublich fesselnd und einfach schön dieses Buch!

Thomas Pavlik

 

Joachim Meyerhoff: Die Zweisamkeit der Einzelgänger, Kiepenheuer & Witsch 24,- €. Wenn Sie noch nicht wissen, was Sie Weihnachten machen sollen und von der 'lieben Verwandtschaft' eh die Nase voll haben, dann tauchen Sie doch einfach ab in den Meyerhoff'schen Familienkosmos.

Begleiten Sie den Autor erst nach 'Amerika', fragen Sie sich anschließend, 'Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war', beklagen Sie danach 'Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke' und enden dann vorläufig mit 'Die Zweisamkeit der Einzelgänger'. Schon ist Weihnachten vorbei und Sie sind so glücklich wie schon lange nicht mehr. Aber auch ein bisschen traurig, weil wir Ihnen wirklich nicht sagen können, wann der 5. Band des sechsteiligen Meyerhoff-Zyklus erscheint.

               

          

Rosa Wirtz

 

Über die Liebe in verschiedenen Sprachen, Zeiten und Ländern:

Kent Haruf: Unsere Seelen bei Nacht, Diogenes Vlg. 20,- €. Über die Liebe im Alter zwischen einer Frau und einem Mann, die Nachbarn in einer amerikanischen Kleinstadt sind.

Jean Webster:  Lieber Daddy Longlegs, Königskinder Vlg. 18,99 €. Geschrieben bereits Anfang des 20. Jahrhunderts von einer amerikanischen Schriftstellerin (Nichte von Mark Twain) über ein begabtes Waisenkind, das durch Förderung eines Treuhänders an die Universität kommt, das Leben und die Liebe kennenlernt.

Graham Swift: Ein Festtag, DTV 18,- €. Die unmögliche Liebe zwischen einem Dienstmädchen und einem Sohn aus begütertem Haus Anfang des 20. Jahrhunderts.

Natürlich immer wieder schön aus dem Französischen die Liebeserklärungen der französischen Männer:

Jean-Philippe Blondel: Die Liebeserklärung, Deuticke Vlg. 18,- €. Eine junge Braut findet über Umwege ihre Liebe.

Olivier Bourdeaut: Warten auf Bojangles, Piper Vlg. 18,- €. Über die bedingungslose Liebe eines Mannes zu seiner extravaganten und leicht verrückten Frau.

Karola Hendriks

 

 

Neuerscheinungen und Empfehlungen finden Sie auch in unserer Rubrik Buchtipps und in unserem Online-Shop!